Bochum. Mit dem 19. März 1984 beginnt die Firmengeschichte von Markus-Bau; denn an diesem Tag wurde das Bauträgerunternehmen in das Handelsregister des Amtsgerichts Beckum eingetragen. Seitdem ist viel passiert, vor allem ist viel gebaut worden – mehr als 800 Millionen Euro wurden inzwischen investiert. Alle Menschen, die in einer der über 9.000 Markus-Bau-Immobilien wohnen, würden gemeinsam eine Kleinstadt mit über 25.000 Bürgerinnen und Bürgern bilden. Wir arbeiten daran, dass diese fiktive Stadt, die sich in Nordrhein-Westfalen auf immerhin 53 Städte und Gemeinden verteilt, auch zukünftig weiter wächst.

Markus-Bau ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen, das regional fest verankert ist und den nachhaltigen Erfolg kurzfristigen Renditezielen vorzieht. Am heutigen 19. März 2016 beginnt unser 33. Unternehmensjahr und wir sind immer noch jung und kreativ. Wir sind und wir bleiben: Ihr Partner mit Zukunft.

Bochum. “Charlottenstraße, Düsterstraße, Friederikastraße, Haarholzer Straße, Hermann-Löns-Straße, Höhenweg, Karl-Friedrich-Straße und Waldring”: Es liest sich wie ein Auszug aus dem Straßenverzeichnis der Stadt Bochum. Tatsächlich aber sind das unsere Bauvorhaben, mit denen wir im Jahr 2016 in Bochum präsent sein werden.

Während wir am Höhenweg in Dahlhausen und an der Düsterstraße in Stiepel (an der Düsterstraße sind alle Häuser bereits verkauft) jeweils Doppelhäuser errichten, sind bei allen anderen Bauvorhaben Eigentumswohnungen geplant. Das Projekt an der Haarholzer Straße befindet sich vor der Fertigstellung; dort sind alle Wohnungen verkauft. Der Baubeginn für die Projekte Charlottenstraße und Hermann-Löns-Straße ist erfolgt; hier ist ein Kauf von Wohnungen noch möglich.

Der Verkauf für die Projekte Waldring 32 und Karl-Friedrich-Straße 96 hat begonnen. Das Projekt an der Friederikastraße 113 wird derzeitig vorbereitet und geht im Mai in den Verkauf. Mit dem Vertrieb dieser drei Bauvorhaben haben wir den Immobiliendienst der Sparkasse Bochum beauftragt, der auch für den Verkauf am Höhenweg und an der Hermann-Löns-Straße verantwortlich ist. Das Bauvorhaben an der Charlottenstraße wird von Gronek Immobilien aus Dortmund betreut.

Mehr Informationen zu den Projekten gibt es im Menüpunkt “Projekte“.

Essen. Jetzt geht es los und es ist eine besonders schöne Planung geworden. Im zentrumsnahen Essener Stadtteil Bergerhausen soll auf einem ehemaligen Kirchengrundstück eine qualitätsvolle Wohnbebauung mit 15 Eigentums- und Penthousewohnungen sowie acht Doppelhaushälften entstehen. Während die Wohnungen zwischen ca. 56 und 163 m² Wohnfläche haben, verfügen die Doppelhaushälften über fast 157 m² Wohnfläche.

Mit dem Verkauf der Wohnungen und Häuser haben wir die Firma Morgenroth Immobilien beauftragt. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter 02 01 / 48 82 40 oder im Internet auf www.raphaelsgaerten.de

Hier finden Sie die Berichterstattung der “WAZ” vom 17. September 2015 zu den “Raphaelsgärten”.

Essen. Heute noch mit einer riesigen Halle bebaut, wird das Areal an der Langenberger Straße 488/490 schon bald Platz für eine moderne Bebauung bieten, die allen Wohnbedürfnissen gerecht wird. Neben Eigentums- und Penthausewohnungen mit unterschiedlichen Größen gibt es auch Einfamilienhäuser und zwar als Doppelhaushälften, Reihenhäuser und zweigeschossige Bungalows. Das Grundstück grenzt unmittelbar an einen wunderschönen Park und bietet somit die Atmosphäre einer grünen Oase.

Für den Verkauf ist die S Immobilien GmbH der Sparkasse Essen verantwortlich. Dort gibt es telefonisch unter 0201/103-5900 sowie im Internet unter www.sparkasse-essen.de weitergehende Informationen.

Bochum. In einer der besten Wohnlagen von Bochum entstehen in Wiemelhausen zwischen der Charlotten- und der Baumhofstraße 13 individuelle Penthouse- und Eigentumswohnungen. Mit einer erstklassigen Adresse in einem wertgeschätzten Wohnumfeld bietet sich die einmalige Chance, ein modernes, zeitlos schönes Refugium mit hoher Wohn- und Lebensqualität zu schaffen. Ein Quartier für Menschen, die inmitten des urbanen Lebens die Ruhe, Entspannung und Privatheit suchen.

Die Charlottenstraße 6 bekommt ein neues Gesicht. Bauland ist in dem ruhigen und gewachsenen Wohnumfeld begehrt und kann nur in sehr seltenen Fällen durch den Abbruch von alten Wohngebäuden geschaffen werden. Genau diese Chance eröffnet sich jetzt. Das vorhandene und in die Jahre gekommene Einfamilienhaus wird abgebrochen, um Platz für eine moderne Wohnbebauung in einer der attraktivsten Wohnlagen Bochums zu schaffen.

Auf dem Grundstück entstehen zwei Stadthäuser mit insgesamt 13 individuellen Penthouse- und Eigentumswohnungen. Beide Baukörper werden zweigeschossig mit einem Staffelgeschoss errichtet und verfügen über eine gemeinsame Tiefgarage. Über die Tiefgaragenstellplätze hinaus gibt es auch oberirdische Parkplätze. Beide Stadthäuser erhalten einen Aufzug, so dass alle Wohnungen barrierefrei erreichbar sind; die Wohnungen selbst sind teilweise barrierefrei, mindestens aber barrierearm konzipiert. Sie verfügen über Wohnflächen von ca. 90 bis 165 m² und werden damit ganz selbstverständlich den Ansprüchen von Berufstätigen, der Generation 50plus und Familien ebenso gerecht wie Individualisten.

Die offene und lichte Architektur der Häuser bietet viel Raum zur Erfüllung persönlicher Wohnwünsche an einen nachhaltig anspruchsvollen Lebensraum und hebt sich mit klaren Linien und kubischen Formen wohltuend von konventionellen Projekten ab. Alle Wohnungen verfügen über einen großen Balkon bzw. eine große (Dach)Terrasse in vorwiegender West- bzw. Südwestausrichtung. Die konsequente Anordnung der Freibereiche und die großflächigen Fensteröffnungen erweitern den Wohnraum in den Außenbereich.

Möchten Sie Kontakt zu uns aufnehmen?

Markus-Bau Kontaktieren