Aktuelles

Abschluss der Rohbauarbeiten beim Projekt „Liebfrauenhöfe“ in Altenbochum

Abschluss der Rohbauarbeiten beim Projekt „Liebfrauenhöfe“ in Altenbochum

Heute haben wir im Rahmen eines Pressetermins unser Projekt „Liebfrauenhöfe“ vorgestellt. Den Anlass bildete der Abschluss der Rohbauarbeiten. Was steht hinter dem Projekt?

Bebaut wird das 2.906 m2 große Grundstück Freigrafendamm 33 / Liebfrauenstraße 35 in Bochum-Altenbochum. Dort entsteht ein Mehrfamilienhaus mit 39 barrierearmen Wohnungen und einer Tiefgarage. Das Gebäude verfügt über eine Wohnfläche von ca. 3.720 m², 39 Individualkeller, Gemeinschaftskellerräume, 43 Tiefgaragenstellplätze und Fahrradabstellplätzen.

Das Haus hat vier Eingänge mit insgesamt vier Fahrstühlen. Es wird im umweltfreundlichen KfW-55-Effizienzhaus-Standard errichtet; der Energieträger ist Fernwärme. Die Fassade ist ein Wärmedämmverbundsystem mit Klinkerriemchen.
Die Wohnungen werden schlüsselfertig einschließlich der Malerarbeiten und Parkettböden sowie mit bodengleichen Duschen erstellt.

Die Planung stammt vom Bochumer Architekturbüro Kemper, Steiner & Partner. Die Bebaubarkeit richtet sich nach § 34 BauGB. Die Baugenehmigung wurde am 10. September 2018 erteilt. Zwei Monate später im November 2018 erfolgte bereits der Baubeginn.

Die Müllsammlung erfolgt über Unterflurbehälter. Unterflurbehälter sind Abfallsammelsysteme unter der Erde. Oberirdisch sichtbar ist nur eine Einwurfsäule, die wegen der niedrigen Höhe für Kinder oder Rollstuhlfahrer leicht zu erreichen ist. Der Abfall landet durch eine Einwurfklappe in unterirdischen Sammelbehältern.

Das komplette Projekt hat die Familie Niggemann aus Bochum erworben, die nun den Startschuss für die Vermietung der 39 Wohnungen gegeben hat. Mehr Infos gibt es auf Püttmann Hof.

Weitere Neuigkeiten

Möchten Sie Kontakt zu uns aufnehmen?

Markus-Bau Kontaktieren